res.o.nant

PastedGraphic-1.pdf
Kuball, res.o.nant (Foto: A. Basile)

Licht- und Klanginstallation von Mischa Kuball im Jüdischen Museum, Berlin.

Termine
Ab 17. November 2017 bis 1. September 2019, Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9–14
10969 Berlin

Das Jüdische Museum Berlin präsentiert mit res·o·nant eine begehbare Licht- und Klanginstallation des Düsseldorfer Konzeptkünstlers Mischa Kuball. Die Installation wurde eigens für die neue Ausstellungsfläche im Untergeschoss des Libeskind-Baus geschaffen.


"Meine Arbeit soll die Grenzen des Museums überwinden und Teil der Öffentlichkeit werden", sagt Mischa Kuball und zeigt dabei auf eine trapezförmige Zeichnung, die mit weißer Farbe auf den Gehsteig vor dem Museum gepinselt wurde. Schon dort beginnt seine Kunstinstallation "res·o·nant" (Quelle: Monopol).


Die Installation kann noch bis Sommer 2019 angesehen werden. Außerdem sind bis dahin viele weitere Performances und Lichtinstallationen im öffentlichen Raum geplant.

Editor — Juliane Kuhn
Der Düsseldorfer Mischa Kuball arbeitet seit 1977 im öffentlichen und institutionellen Raum mit dem Medium Licht.  Seit 2017 ist er Professor für Kunst im öffentlichen Raum an der Kunsthochschule für Medien Köln. Er wurde 2016 mit dem Deutschen Lichtkunstpreis ausgezeichnet.
We use cookies in order to improve your surfing experience.
If you stay on the website, you accept the privacy policy Datenschutzbestimmungen and allow us to use cookies.
Please wait