Katrin M. Kämpf

KMKämpf.jpg
Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin Queer Studies
+49 221 20189 – 224
kaempf@khm.de

studierte Gender Studies und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, arbeitete als Journalistin, Lektorin, Übersetzerin, Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin, u.a. an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Paderborn und der Technischen Universität, Berlin. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören feministische Science & Technology Studies, Sexualitätsgeschichte und Queer Theory. Seit April 2019 ist sie künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KHM, in der Fächergruppe Kunst- und Medienwissenschaften und im Studienschwerpunkt "Queer Studies in Künsten und Wissenschaft".

Publikationen (Auswahl)

Journal- und Sammelbandartikel

Pedophilia Screening in Technosecurity Culture. The Construction of Dangerous Sub-populations in the Name of Security. In: Science as Culture, Special Issue: Technosecurity 2019.


zus. mit Christina Rogers: Citizen n-1. Laura Poitras' Citizenfour as a reparative reading of a paranoid world. In: Lars Koch, Tobias Nanz, Johannes Pause (Hg.): Disruptions in the Arts. Berlin/New York: de Gruyter 2018, S. 315-333


»Are you safe?« – Facebooks Safety Check als Interface zwischen verkörpertem Subjekt und Data Double. In: Käthe von Bose, Hannelore Bublitz, Matthias Fuchs, Jutta Weber (Hg.): Körper, Materialitäten, Technologien. München: Fink 2018, S.101-117


zus. mit Christina Rogers: Digitale Schnitte. Fleisch-Technologie-Informations-Amalgame zerschneiden [Langfassung]. In: Christoph Brunner, Raimund Minichbauer, Kelly Mulvaney, Gerald Raunig (Hg.): Techökologien. Wien: Transversal 2018, S. 79-97


zus. mit Christina Rogers: Digital Cuts. Cutting flesh-technology-information-amalgams/ Digitale Schnitte. Fleisch-Technologie-Informations-Amalgame zerschneiden/ Cortes Digitales. Cortar carne-tecnología-información-amalgamas. In: Transversal Texts 03/2018


zus. mit Evan Light, Christina Rogers, Florian Sprenger, Abiol Lual Deng, Jaron Rowan, Jutta Lauth Bacas, Daphne Dragona, Marta Peirano, Valentina Pelizzer:  Infrastructures of Dis/Connection:  Of Drones, Migration and Digital Care. In: Imaginations. Special Issue: Location and Dislocation: Mapping Geographies of Global Data. September 2017.


Das P-Wort. Pädophilie als Grenzfigur sexueller Normalisierung und historiografische Leerstelle. In: Norbert Finzsch, Marcus Velke (Hg.): Queer/Gender/Historiographie – Aktuelle Tendenzen und Projekte, Berlin u. Münster 2016


Held im Bademantel. Laura Poitras‘ Citizenfour als reparative Lektüre einer paranoiden Welt. In: Christian Hüls, Natalie Lettenewitsch, Anke Zechner (Hg.): Die Körper des Kinos. Für eine fröhliche Filmwissenschaft. Annette Brauerhoch zum 60. Geburtstag. Frankfurt/M. 2015, S. 250-264


Eine ›Büchse der Pandora‹? Die Anrufung der Kategorie Pädophilie in aktuellen antifeministischen/antiqueeren Krisen-Diskursen. In: Sabine Hark, Paula-Irene Villa (Hg.): (Anti-)Genderismus. Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen. Bielefeld 2015


Safe Spaces, Self-Care & Empowerment.  Netzfeminismus im Sicherheitsdispositiv. In: Femina Politica 23/2, 2/2014.


zus. mit Matthias Mergl: Ein (post)moderner Raum zwischen Subversion und Affirmation: Performativität von Körper-, Geschlechts- und Sexualitätsdiskursen in der Dauerausstellung des Deutschen Hygiene-Museums Dresden. In: Anne Brüske, Isabel Miko Iso, Aglaia Wespe, Kathrin Zehner, Andrea Zimmermann (Hg.): Szenen von Widerspenstigkeit Geschlecht zwischen Affirmation, Subversion und Verweigerung. Frankfurt/M. 2011, S. 215-234


zus. mit Matthias Mergl: Freeze! Eine queere Objektivitätsbricolage aus Karen Barads Empistem-Ontologie. In: Nina Degele, Sigrid Schmitz, Marion Mangelsdorf, Elke Gramespacher (Hg.): Gendered Bodies in Motion. Opladen/Farmington Hills 2010, S. 103-114


zus. mit Agnes Böhmelt, Matthias Mergl: »Alles so schön bunt hier...?!«  Rassifizierte Diskurspraxen und Weißsein in ›queeren‹ Zeiten. In: Dunja Brill, Gabriele Jähnert (Hg.): Diskurs_Feld Queer. Interdependenzen, Normierungen und (Sub)kultur. Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien Humboldt-Universität, Bulletin-Texte 36. Berlin 2009, S. 5-24.


Übersetzungen
Lucy Suchman: Rekonfigurationen. In: Käthe von Bose, Hannelore Bublitz, Matthias Fuchs, Jutta Weber (Hg.): Körper, Materialitäten, Technologien. München: Fink 2018, S. 157-194


Sonstige Veröffentlichungen
zus. mit Die Tödliche Doris (Wolfgang Müller, Tabea Blumenschein, Frieder Butzmann): REENACTMENT – Das Typische Ding (LP & Sonderdruck Boingo Osmopol Nr. 3) 2019


»Tinkering Traces«, Blogdokumentation zum Projekt: »Träumen Roboter vom Stricken? Neucodierungen der Zusammenarbeit von Roboter und Mensch«, 01/2019.


Lehre
(Queer)feministische Science & Technology Studies – Eine Einführung (Seminar, KHM Köln, SoSe 2019)

Projektlabor: Wie Wissenschaft Wissen schafft. Verantwortlich handeln in Technik- und Naturwissenschaften (Orientierungsstudiengang MintGrün, Gender Studies/TU Berlin, SoSe 2018, WiSe 2018/19)


›Du musst es wollen, Baby!‹ (H. Klum) – Gouvernementalität und Selbsttechnologien im 21. Jahrhundert (Seminar, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, WiSe 2015/16)


Roman generals, cold warriors, cypherpunks, and cryptoparties: A cultural history of cryptography (Seminar in engl. Sprache, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn,SoSe 2015)

Cyberpunks, Electronic Superhighways & Cyber-Communism – Utopische und dystopische Visionen der Web 1.0-Internetkultur (Seminar, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, WiSe 2014/15)


Watching the Watchers – Einführung in die Surveillance Studies (Seminar, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, SoSe 2014)


Botschaft oder Rauschen – Foucault und die Medien (Seminar, BA Medienwissenschaft/BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, WiSe 2013/14)


Einführung in die Mediensoziologie (Seminar, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, SoSe 2013)


Lancierte Zeitungsenten, Medienhacks, Mindfucks und kalkulierte Shitstorms. Guerilla-Kommunikation (Seminar, BA Medienwissenschaft, BA Populäre Musik und Medien/Uni Paderborn, WiSe 2012/13)


›Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!‹ – Eine Einführung in Michel Foucaults Toolbox (Seminar, BA Gender Studies/Humboldt-Univer­sität zu Berlin, SoSe 2012)


›The truth is out there!‹ – Michel Foucaults Theorien als Toolbox für Popkulturanalysen (Seminar, BA Medienwissenschaft, Populäre Musik und Medien, MA Komparati­stik, Uni Paderborn, SoSe 2012)


Im Zeichen des ›Anderen‹ – Dimensionen der Natur-/Kul­tur-Differenz ab dem 18. Jahrhundert – Eine Einführung (Teamteaching-Seminar zus. mit Prof. Dr. Claudia Bruns, BA Gender Studies, Kultur­wissen­schaft, Geschichte/Humboldt-Universität zu Berlin, WiSe 2011/12)

We use cookies in order to improve your surfing experience.
If you stay on the website, you accept the privacy policy Datenschutzbestimmungen and allow us to use cookies.
Please wait