Anna Ansone gewinnt "Shoot" Förderpreis von KHM & IFFF Dortmund | Köln

Ansone.jpg
"Still Life" von Anna Ansone
Der Preis sollte der KHM-Studentin im Rahmen des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln überreicht werden. Das Festival konnte jedoch wegen der Corona-Krise nicht stattfinden.
Termine
Die Preisverleihung am 29.03.2020 musste leider abgesagt werden.
Filmforum NRW
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

Die KHM-Studentin Anna Ansone ist Preisträgerin des 1. Shoot KHM & IFFF. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird im Rahmen des IFFF Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln 2020 verliehen.

Die Mitglieder der Jury Conny Beissler, Betty Schiel, Dr. Maxa Zoller begründeten ihre Entscheidung wie folgt: "Anna Ansones Kurzfilme durchzieht ein Leitmotiv, das ihre künstlerische Vision klar erkennen lässt. Tod und Verlust sind die ganz großen Themen, die sie mit Konsequenz verfolgt. Sie findet dafür überraschende Bilder und ungewöhnliche Figurenkonstellationen. In 'Unit' porträtiert sie eine skurrile Gemeinschaft. Sie braucht nicht viele Dialoge, um die wesentlichen Dinge zu sagen. Ihre surreale Erzählstrategie entwickelt Ansone in ihrem nächsten Film 'Till Death Do Us Part' weiter. Auch in ihrem Abschlussfilm 'Being Here' beweist sie ihr humoristisches Talent. Es zeugt von dramaturgischem Selbstbewusstsein, wie sie mit Zeitkonzepten spielt, den Ort fast wie einen weiteren Protagonisten inszeniert, und eine Tote ganz selbstverständlich Gestalt annimmt. Mit überlegter Bildgestaltung beweist sie einen starken Sinn für Rhythmus und Atmosphäre."

Anna Ansone wurde 1993 in Riga, Lettland, geboren. Von 2012 bis 2016 studierte sie Film an der LKA National Film School in Riga und arbeitete als Editorin. Seit 2016 studiert Anna Ansone als Postgraduierte an der Kunsthochschule für Medien Köln mit Schwerpunkt Film. Zurzeit arbeitet sie an ihrem Diplomfilm. Ihre Filme: "Klusā daba" ("Still Life"), 2020, 22 Min.; "Ezeri - Fine line", 2019, 3 Min.; "Finché morte non ci separi", Kurzfilm, 2019, 5 Min.; "Unit", 2018, 14 Min.

Der Shoot – Nachwuchspreis für Künstlerinnen der KHM ist mit 1.000 Euro dotiert und wird in der neuen Festivalsektion "Spot on NRW!" präsentiert. Aufkommende weibliche Talente zu entdecken, einem breiten Publikum vorzustellen und sie finanziell zu unterstützen ist Sinn und Aufgabe dieser neuen Auszeichnung. "Shoot" meint im Englischen das Drehen eines Films, aber auch der junge Trieb einer Pflanze, der Nachwuchs. Der Preis wird künftig jährlich vergeben und von einer dreiköpfigen Jury des Kuratorinnen-Teams des IFFF Dortmund | Köln ausgewählt. Die Gleichstellung der Kunsthochschule für Medien Köln und das IFFF Dortmund | Köln loben den Preis gemeinsam aus.

Editor — Ute Dilger
We use cookies in order to improve your surfing experience.
If you stay on the website, you accept the privacy policy Datenschutzbestimmungen and allow us to use cookies.
Please wait