Date

Logo
Logo Text

Kölschglas-Edition zur ART COLOGNE 2022 gestaltet von Saioa Fischer Abaigar &Julia Jesionek

Saioa Fischer Abaigar & Julia Jesionek (Foto Boxberg/KHM)

Die Auszeichnung für die diesjährige Kölsch-Glas-Edition wurde auf der ART COLOGNE vergeben.

Samstag, 19. November, 16 Uhr, Talks Lounge, Halle 11.3
ART COLOGNE
Messeplatz 1
50679 Köln

Das ART COLOGNE Kölschglas 2022 ist ein Wimmelbild. Julia Jesionek und Saioa Fischer Abaigar von der KHM haben den besten Entwurf beim Gaffel Glas Design Award eingereicht. Seit 2012 gestalten Studentinnen und Studenten der Hochschule exklusiv zur ART COLOGNE eine Kölschstange. Für diesen Wettbewerb stiftet die Kölner Privatbrauerei Gaffel jährlich ein Preisgeld in Höhe von 1.111 €. Zudem wird der Siegerentwurf in limitierte Auflage produziert.


Zu sehen sind im Wimmelbild unterschiedliche menschliche und nichtmenschliche Akteure, die entlang des Rheins ihre Freizeit genießen. Der Strom sei in Köln eine wichtige soziale Komponente des Stadtlebens, kommentieren die Preisträgerinnen ihren Entwurf, wobei die Bedeutung der Rheinufer als Orte gemeinschaftlichen und gleichberechtigten Zusammenseins enorm sei. Ein schönes Gimmick haben die beiden Künstlerinnen eingebaut. Die Illustration enthält die Aufforderung, alle 11 Kölschgläser zu finden. Im Wimmelbild selbst sind allerdings nur zehn Kölschgläser versteckt – das elfte befindet sich in der Hand.


Julia Jesionek aus Gifhorn studiert Zeichnung, Malerei und Animation und beschäftigt sich auf spielerische Weise mit Körperlichkeit und Introspektion. Saioa Fischer Abaigar stammt aus Freiburg und thematisiert malerische und zeichnerische Sequenzen in uneindeutigen Handlungen oder Situationen.

„Kölsch fördert offenbar die Kreativität, wie die Entwürfe Jahr für Jahr bestätigen“, sagt Sebastian Lenninghausen, Produktmanager der Privatbrauerei Gaffel. „Die Arbeiten haben mittlerweile Begehrlichkeiten geweckt und sich zu wahren Sammler- und Kunst-Objekten entwickelt.“


„Ich finde es großartig, dass der Gaffel-Wettbewerb jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gibt, ihre Kreativität auf einer viel beachteten Bühne zu zeigen“, sagt Daniel Hug, Director ART COLOGNE. „Das passt hervorragend zur ART COLOGNE und zu Köln“ Bisherige Preisträger: 2012 Martin Wanka, 2013 Johannes Bendzulla, 2014 Johannes Post, 2015 Matthias Conrady, 2016 Andy Kassier, 2017 Anna Baydak, 2018 Sissy Schneider, 2019 Jiha Jeon, 2020 Sina Guntermann, 2021 Lenia Friedrich.


Zweite Preise gehen an Luka Lara Steffen und Jens Pecho.

Editor — Juliane Kuhn
Please wait