Filmprogramm Rundgang 2019
Sonntag, 14. Juli, 14 bis 20 Uhr

KHM
Armed_Lullaby4web.jpg
Still aus "Armed Lullaby" von Yana Ugrekhelidze

​​​​​​​Hier finden Sie das detaillierte Programm mit Kurztexten zu den Filmen des Tages.

Termine
Sonntag, 14. Juli 2019, 14 bis 20 Uhr
Aula der KHM
Filzengraben 2, 50676 Köln
Eintritt frei



Sonntag, 14. Juli, 14 Uhr

Programm 12: Poetry/Film

Moderation: Andreas Altenhoff


"[TUNIS]" von Lia Sáile
Bildgestaltung: Katja Rivas Pinzon

Experimentalfilm, 2018, 15 Min. mehr

Zwischen den Sprachen ein Meer – vier Deutsch-Tunesier*innen suchen nach Worten. Ein dokumentarischer Experimentalfilm. Basierend auf dem Gedicht [Tunis] von Adrian Kasnitz (2013).


"Rahmen" von Luisa Stricker
Bildgestaltung: Linda Schefferski

Experimentalfilm, 2018, 7 Min.  mehr
In einem Lokal begegnet ihr die Zeit wie überall sonst.


"Eine unscharfe Idylle" von Hannah-Lisa Paul
Bildgestaltung: Martin Paret

Essay, 2018, 8 Min. mehr

Die Sonne scheint. Eine Schnecke kriecht am Fenster und wird von Ida aufgenommen. Ein kurzer Einblick in das Leben und die Beziehung von Ida und Sam.
Ein Poetryfilm zu „Irgendwo jemand“ aus „Sieben unscharfe Idyllen“ von Bastian Schneider.


"Leuchtkörper" von Semih Korhan Güner
Spielfilm, 2018, 11 Min. mehr   

Zwei Leben in einem Körper. Eine schwangere Frau und ihr ungeborenes Baby. An einem heißen Sommer erkundet sie am See die Verwandlung ihres Körpers und die physikalische und sentimentale Bindung zu ihrem Baby.


"Das große Fasten" von Danila Lipatov
Bildgestaltung: Carmen Rivadeneira

Experimentalfilm, 2018, 23 Min. mehr

von Danila Lipatov, Bildgestaltung: Carmen Rivadeneira
In der Stadt versucht eine Frau allein zu frühstücken. Das geöffnete Fenster lenkt ab. Eine andere Frau trägt ihre Einkaufstaschen immer selbst. Im Wald ist man aber nie allein.


Sonntag, 14. Juli, 16 Uhr

Programm 13: Projekte

Vorprogramm: Social Spots für Amnesty
Moderation: Prof. Marcel Kolvenbach

"Made in Germany" von Fabiana Fragale
Bildgestaltung: Marie Zahir

Social Spot, 2019, 2 Min. mehr
Ein deutscher Menschenrechtsaktivist kehrt aus unrechtmäßiger Haft aus Indien zurück. Wie konnte er die Zeit der Haft überstehen? Die deutschen Waffen, mit denen er bedroht wurde, gaben ihm ein Stück Heimat und Hoffnung zurück. Doch werden Menschen wirklich durch das Qualitätssiegel „Made in Germany“ geschützt?


"Vertreibung ist doch nicht witzig!" von Christoph Stec
Bildgestaltung: Lukas Soboll

Social Spot, 2019, 1' mehr
Ein wunderschönes Picknick im städtischen Park, bis....


"Süße Gemeinheit" von Constanze Klaue
Bildgestaltung: Florian Brückner

Social Spot, 2019, 1 Min. mehr

In einer Sterneküche wird ein süßes Kunstwerk zubereitet, das die Zuschauenden Stück für Stück verführt und auf eine falsche Fährte lockt.


"The Roast" von Nikolai Meierjohann
Bildgestaltung: Mahmoud Belakhel

Social Spot, 2019, 3 Min. mehr

Auf einer Firmenfeier zieht ein Chef über seinen neuen Mitarbeiter her. Was anfänglich leicht und lustig wirkt, überschreitet immer weiter persönliche und moralische Grenzen und endet in der öffentlichen Bloßstellung.


"Euphrat" von Jelena Ilic
Bildgestaltung: Martin Paret

Social Spot, 2019, 3 Min.  mehr

Jabbar Abdullah flieht aus Syrien nach Deutschland. Er erzählt von seiner Heimat, seiner Herkunft und seiner Familie. In Köln findet er ein neues Zuhause.


"Sweeter than Life" von Caroline Schwarz
Spielfilm, 2019, 3 Min. mehr

Eine Mittagspause im Jahre 2222.


"Revision of Evidence" von Sophie Salzer
Bildgestaltung: Katja Rivas Pinzon

Tanzfilm, 2019, 8 Min. mehr

Revision of Evidence, ein Film als choreografierte Begehrensökonomie, die Momente der klassischen Kunstgeschichte zitiert und dabei in einem Raum von Lichtskulpturen zu einer eigenständigen erzählerischen Form aus fließenden Bewegungen, Jump cuts, Gesten und Stills führt.


"PROGRAM" von Adrian Witzel
Bildgestaltung: Marie Zahir

Spielfilm, 2018, 14 Min.  mehr​​​​​​​

PROGRAM befasst sich mit der Suche nach innerer Ruhe und der ersehnten Flucht aus der Lebensmüdigkeit. Die Patientin „Sie“ ist von sich wiederholenden Gedankenkonstrukten geplagt und verfällt schließlich ihrer Resignation. Ihr Gefühl für die Zeit geht dabei verloren. Neuankömmling Magda spendet einen Hoffnungsschimmer und berichtet von einem möglichen, dennoch zweifelhaften Ausweg aus der Misere. Ist dies wirklich ihr erster Besuch an jenem Ort?


"Das Komödienseminar" von Alina Felissa Graff und Kim Lea Sakkal
Dokumentarfilm, 2019, 13 Min. mehr
Ein Kamerateam begleitet einen Haufen ambitionierter KHM-Studierender durch den Wahnsinn des Filmemachens. Von der ersten Idee bis zum fertigen Film. Für die meisten eine absolute Grenzerfahrung. Gut, dass den Studentinnen und Studenten hier stets ein Professor mit Rat und Tat zur Seite steht.



Sonntag, 14. Juli, 18 Uhr

Programm 14: Diplom

Moderation: Prof. Marcel Kolvenbach

"Armed Lullaby" von Yana Ugrekhelidze
Animationsfilm, 2018, 8 Min. mehr
Der Animationsfilm zeigt vier Fluchtwege, die Kinder nehmen mussten, um aus ihrer Heimatstadt zu fliehen. Die Fluchtszenarien entsprechen den tatsächlichen Gegebenheiten während des Massakers an der georgischen Zivilbevölkerung  1993 in der abchasischen Hauptstadt Sochumi.


"In Search..." von Beryl Magoko und Jule Katinka Cramer
Dokumentarfilm, 2018, 90 Min. mehr
Die Filmemacherin Beryl Magoko wuchs in einem Dorf in Kenia auf. Als junges Mädchen dachte sie, dass alle Frauen in der Welt beschnitten werden. Sie ertrug dieses Initiationsritual ohne zu wissen, welche gravierenden Folgen das Female Genital Mutilation/Cutting (FGM/C) für ihr Leben haben wird. Viele Jahre später erfährt sie, dass es eine neue Operationsmethode gibt, die verspricht das zurück zu geben, was damals verloren ging. Beryl versucht herauszufinden, ob sie sich dieser Operation unterziehen soll – eine zweite Reise ins Unbekannte.

Editor — Ute Dilger
We use cookies in order to improve your surfing experience.
If you stay on the website, you accept the privacy policy Datenschutzbestimmungen and allow us to use cookies.
Please wait