AICA: Schlussveranstaltung des Kölner Kongressauftaktes

KHM
PastedGraphic1Kopie.jpg

Im Rahmen des 52. Internationalen AICA-Kongresses zum Thema "Kunstkritik in Zeiten von Populismen und Nationalismen".

Termine
Mittwoch, 2. Oktober 2019, 19 Uhr, Aula
Filzengraben 2
50676 Köln
Eintritt: 10 Euro für nicht Kongressteilnehmer

Aula der KHM

ab 13.30 Uhr, Einlass (für alle AICA-Mitglieder)
14 – 18 Uhr Generalversammlung der AICA International


ab 19 Uhr: Öffentliche Schlussveranstaltung

(Eintritt: 10 Euro für nicht Kongressteilnehmer)

Präludium zum Kongress, Hans Ulrich Reck, Rektor der KHM
Populismus, Zeit und Avant-Garde, Vortrag von Nina Power, im Gespräch mit Aneta Rostkowska, Leiterin der Temporary Gallery
Epilogolie, Sabine Maria Schmidt, Vizepräsidentin der AICA Deutschland



Der 52. Internationale AICA-Kongress findet in Kooperation mit des Kulturstiftung des Bundes und unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission vom 1. bis zum 7. Oktober in Köln und Berlin statt. Etwa 200 Kunstkritikerinnen und – kritiker aus aller Welt werden unter dem Leitthema Kunstkritik in Zeiten von Populismen und Nationalismen tagen. Der Association Internationale des Critiques d´Art (AICA) gehören
in 64 Ländern mehr als 5.000 Mitglieder an, die deutsche AICA-Sektion hat rund 200 Mitglieder. Der 1950 von der UNESCO als Nicht-Regierungsorganisation anerkannte
Kritikerverband hat die Förderung von Kultur und Bildung zum Ziel uns setzt sich für die Freiheit der Medien in Wort und Schrift ein.

Editor — Juliane Kuhn
We use cookies in order to improve your surfing experience.
If you stay on the website, you accept the privacy policy Datenschutzbestimmungen and allow us to use cookies.
Please wait