Course Catalogue

Logo
Logo Text

Course Catalogue WS 2023/24

Robots and society

Type:
Theory seminar
Semester:
SoSe24
Target group
Main course / Diploma 2
Requirement
Aktive Teilnahme und Bereitschaft zu intensiver Lektürearbeit (Deutsch und Englisch). Interesse an komplexen Fragestellungen zum Forschungsfeld Globalisierung und digitale Transformation, Ethik und Robotik.

Dates - place & time

TypStartEndDayTurnusfrom-toLocation
11.04.2427.06.24Thursday2-wöchentlich17:00 - 19:00Heumarkt 14, H.2.23
Typ
Start11.04.24
End27.06.24
DayThursday
Turnus2-wöchentlich
from-to17:00 - 19:00
LocationHeumarkt 14, H.2.23

Seminar description

Roboter in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz (KI), die in soziale Beziehungen mit Menschen treten, werden die Welt nachhaltig verändern. Tatsächlich können KI-gestützte Robotersysteme in bestimmten Sozialbereichen längst eigenständige Aktionen durchführen, lebenskritische Entscheidungen fällen oder autonom Verträge abschließen, sei es in der Kranken- und Pflegewirtschaft durch robotergestützter Pflege, in der Kriegsindustrie durch unbemannte Kampfdrohnen oder in der Rechts- und Finanzwelt durch autonome Entscheidungssoftware. Diese immer schneller werdende Entwicklung und Etablierung intelligenter sozialer Roboter legt nahe, dass ihnen eine gewisse soziale Akteurschaft nicht mehr abgesprochen werden kann. Damit avancieren verkörperte digitale Systeme zu unseren neuen nicht-menschlichen Mitgliedern der Gesellschaft. Für unser hybrides Zusammenleben ergeben sich daraus einige brisante Problemstellungen, die uns dazu nötigen, über die Moralität dieser neuen Gesellschaftsmitglieder nachzudenken. Zunächst stellt sich in Bezug auf ihre Entscheidungen die Frage nach ihrer Verantwortlichkeit jenseits etablierter Vorstellungen von Personalität und Sozialität. Im unmittelbaren Zusammenhang damit, stellt sich dann die Frage nach ihrer Identität und Adressabilität. Schließlich stellt sich die Frage nach der Zurechenbarkeit im Umgang mit anonymen Netzwerken, die dann entstehen, wenn intelligente soziale Roboter in einem Netzwerk unsichtbarer Maschinen inter-agieren. Diese neue Unübersichtlichkeit post-gesellschaftlicher Verhältnisse, stellen Politik und Recht schon heute vor die Herausforderung, für intelligente Maschinen einen neuen rechtlichen Status zu bestimmen. Das stellt uns vor weitreichenden Fragestellungen: Wie verändern intelligente soziale Roboter unsere Gesellschaft? Wie können wir sie zur Rechenschaft ziehen? Wer ist für ihr Handeln verantwortlich, wenn Künstliche Intelligenz zwischen Leben und Tod entscheidet? Im Seminar wollen wir tentative Antworten auf diesen Fragenkomplex entwickeln. Dabei wird es zunächst darum gehen, grundsätzlich ein Verständnis dafür zu erarbeiten, wer oder was eigentlich Roboter sind. Sind sie zum Beispiel bloß technisch komplexe Sachen, sozio-technische Assemblagen oder doch eigenständige Subjekte? Neben Fragen zu den radikalen Auswirkungen auf die Arbeitswelt, die Ungleichheit und der Konzentration von Einkommen und Macht, stehen alternative Visionen einer transformativen Ethik der Roboter im Zentrum der Diskussion. Literatur: Zu Beginn des SoSe 2024 wird ein Reader zur Verfügung stehen.

Student office

Karin Cordes

Juliane Schwibbert

Katrin Seiniger

Claudia Warnecke

Heumarkt 14

50667 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 194 /

119 / 187 / 249
E-Mail: studoffice@khm.de


Opening hours: Mondays + Tuesdays from 10 a.m. - 1 p.m. and Thursdays from 10 a.m.    -    4 p.m.


For enquiries or appointments, please call us, Mon - Thu 9.30 to 1 p.m., or send us an e-mail.


Summer semester 2024

Lecture period:
​​​​​​​Apr. 8, 2024 until Jul. 19, 2024


Winter semester 2024/25

Lecture period:
​​​​​​​Oct. 21, 2024 until Feb. 14, 2025


Please wait